über Mentaltraining.

Das menschliche Gehirn befördert täglich mehrere tausend Gedanken und Bilder. Ganz egal was wir denken: unsere Gedanken bestimmen unser Handeln, unser Fühlen - sie bestimmen unser Leben. So ist es nur naheliegend, dass auch Motivation und Wohlbefinden über unser Denken beeinflusst und gesteuert werden. Nicht selten führt diese permanente Flut an Informationen zu Selbstzweifel und spannungsartigen Zuständen. 

 

Um dem vorzubeugen, lernen Sie im Mentaltraining Körper und Geist in Einklang zu bringen. Ihr Selbstbewusstsein, Ihre Belastbarkeit und Ihr Wohlbefinden werden durch ein gezieltes Training gestärkt und gefördert. Schöpfen Sie aus Ihrem ureigenen Potenzial und entwickeln Sie die konstruktive Energie, die Sie fokussiert und mobilisiert Ihrem Ziel Schritt für Schritt näher bringt. Mentales Training unterstützt Sie dabei, Ihrem Denken eine Fahrbahn zu geben – eine Strasse, an deren Ende ein Ziel ist, welches Sie erreichen können. 


Ihr Nutzen.

Im Mentaltraining lernen Sie, sich selbst zu reflektieren, zu Ihren Stärken wie auch zu Ihren Schwächen zu stehen.

 

Sie lernen sich selbst objektiv zu betrachten, Ihre eigene Situation zu erkennen und sie zu formulieren. Sie wissen, wie Sie Ihre ureigenen Ressourcen mobilisieren können.

 

Sie erreichen Ihre Ziele mit mehr Leichtigkeit und verstehen es, Ihr Gedankengut zielorientiert einzusetzen.


Rahmenbedingungen.

Sie sind bereit, sich auf einen persönlichen Prozess einzulassen und sich Ihren Blockaden zu stellen. 

 

"Was ist der Unterschied zwischen Angst- und Stressbewältigung in dieser Arbeit?", werde ich oft gefragt. Ein grosser - und doch wieder nicht. Angstzustände können mit einfachen Methoden rasch in einen verkraftbaren Zustand gebracht werden. Im Mentaltraining arbeiten wir immer im "Jetzt". Das heisst, dass wir nicht in die Tiefe gehen, sondern im Heute - beispielsweise mit der wingwave-Methode -  einen guten Umgang mit unerwünschten Emotionen finden.

 

Will man neue Wege gehen und unliebsame Muster und Denkensweisen nachhaltig  ablegen, werden alte Strukturen mit spezifischen Methoden neu programmiert. Seien Sie sich deshalb bitte bewusst, dass mentale Prozesse neu zu programmieren mit mindestens zwei wichtigen Investitionen Ihrerseits verbundenen sind: Zeit und Geduld. Sie sind zwingende Voraussetzung für ein gutes Ergebnis. Die Ernte für Ihre ernsthafte Arbeit ist dafür umso reicher. 


Wichtiger Hinweis.

Mentaltraining und dessen Arbeitsmethoden ersetzen keine Psychotherapie. 



Zu lieben, was wir tun. Diese Passion leben. Jeden Tag.